Wittelsbacher

Das Haus Wittelsbach gehört über einen Zeitraum von 800 Jahren zu den großen europäischen Dynastien.

Als Herzöge, Kurfürsten, Fürstbischöfe, Pfalzgrafen, Kaiser und Könige regierten die Wittelsbacher länger als die Staufer, die Habsburger oder Hohenzollern.

Als Kunstmäzene und Auftraggeber förderten und schufen sie zahlreiche bedeutende Kunstwerke.

Das reiche kulturelle Erbe der Wittelsbacher, wie es sich vor allem in ihren bayerischen Residenzen und Schlössern präsentiert, findet heute mehr denn je das Interesse einer breiten Öffentlichkeit.

Die Wittelsbacher nehmen heute ganz selbstverständlich am modernen Leben teil.

Die Familienmitglieder engagieren sich in Wirtschaft, Gesellschaft und Kunst und wirken mit Begeisterung für den Menschen und dessen Zukunft. Trotzdem, oder gerade deshalb, werden Traditionen im Hause Wittelsbach besonders gepflegt.

Dazu gehört auch das mittelalterliche „Uhrengeschenk“, das Überreichen einer Uhr in einem feierlichen Akt. Eine solche Uhr bezieht ihre Faszination oft weniger aus ihrem Nutzwert als Zeitmesser, als aus dem besonderen Moment der Übergabe.

Man spürt, dass man gerade etwas nicht Alltägliches erhalten hat: etwas, das bleibt.

Besonders Ludwig II., König von Bayern, wusste um den besonderen Wert der Uhr, als Zeichen der persönlichen Anerkennung und des Dankes, aber auch als Beweis seines Feinsinns und seines Gespürs für Kunst, Technik und Innovation.

Insgesamt gab der König 214 Taschenuhren und 86 Großuhren in Auftrag, die als Geschenke oder zur Zierde seiner Schlösser dienten.

Neue Special Edition zur Baselworld 2016

18. März 2016 Die Mechanischen Zeitinstrumente präsentieren im Vorfeld der Baselworld 2016 eine neue Special Edition mit Mondphase.

Tiefe Einblicke

7. Juli 2015 Neue Fotos der Uhrwerke gewähren tiefe Einblicke in die feine Mechanik der Zeitinstrumente Seiner Königlichen Hoheit Prinz Wolfgang von Bayern.

Automatic Wristwatches from Germany

19. Februar 2014 Ein sehr schöner Artikel über die Zeitinstrumente Seiner Königlichen Hoheit Prinz Wolfgang von Bayern ist in dem Buch "Automatic Wristwatches from Germany".

Das Uhrenbuch der Mechanischen Zeitinstrumente

Bestellen Sie das exklusive Uhrenbuch der Mechanischen Zeitinstrumente mit vielen Informationen und Hintergründen zu diesen aussergewöhnlichen Zeitmessern.

Die Schutzgebühr für das Uhrenbuch beträgt 49 Euro.